29. Juli 2011

Speck- Käse- Brötli



Dies eine Kindheisterinnerung von mir! Eine wo wir das Rezept auch dafür haben, es gibt das eine oder andere wo ich seit langem auf der Suche bin, aber nicht fündig werde. Wohl deshalb weil es unsere Mami abgeändert und nirgends aufgeschrieben hat :(
In meiner Kindheit gab es diese Brötli als Apéro im Sommer wenn wir Gäste zum grillen hatten. Nun gibt es diese Brötchen bei uns und meinen Schwestern ebenfalls als Apéro bei Grilleinladungen. Ich habe sie aber auch schon zu Salat als Vorspeise oder als Hauptgangbeilage serviert, letzteres aber Familienintern für unsere Kinder, die lieben diese Brötli auch heiss. Schon etliche Male wollte ich diese Brötli verbloggen, so dass meine Kinder das Rezept mal zur Hand haben, jedoch war mir dann anderes wichtiger oder passte besser. Nun der aktuelle Blog- Event auf Zorras Kochtopf wird von Alex vom chefhansen Blog ausgerichtet und lautet


Blog-Event LXX - Ran an den Speck (Einsendeschluss 15. August 2011)


Hier geht es nicht ums abnehmen, nein eher im Gegeneteil da wird deftig aufgetischt. Speckgerichte und Gerichte wo Speck rankomm :) Passt doch meine Speck Brötli mit Käse, den die habens in sich- oder auf sich! Wichtig ist das ein rezenter Käse verwendet wird, bei uns ist das seit jeher der rezente Greiezer/Gruyère salé .


Zutaten:

2 kleines Baquette
200 Gramm Greiezer rezent
20 Tranchen Frühstücksspeck
20 Zahnstocher


Zubereitung:

Bei den Baquettes vorne und hinten etwas abschneiden und nun in je 10 Tranchen schneiden. Den Käse in 20 Tranchen schneiden und davon je ein Stück auf eine Baquettescheibe legen. Mit einer Tranche Speck umwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. Auf dem Grill solange grillen bis der Käse geschmolzen und der Speck etwas kross ist. Bei Holzkohle den rost hoch stellen und die Brötli am Rand grillen. Beim Gasgrill die Temperatur nicht zu hoch stellen und am besten bei geschlossenem Deckel, so braucht man die Brötli nicht zu wenden.




E Guete
irene


Kommentare:

  1. Hoi Irene
    Da schaut man ein paar Tage nicht in den Computer (aus Zeitmangel, leider) und schon hast du etliche neue Einträge. super, komme immer sehr gerne in deine Seite. Auch diese Speckbrötchen sind sicher sehr lecker. Habe gestern ganz kleine Zucchini geerntet und diese in Speck eingewickelt und langsam gebraten. Waren super. Bin sowieso ein Speckfan!!!!
    Schönes Wochenende ond es italienisches Ciao ciao vo de Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia
    Schön das du etwas Zeit gefunden hast, auch bei mir gibt es Zeiten wo ich kaum am PC sitze :) Deine Zucchini tönen auch sehr fein, hier wird es langsam wieder etwas wärmer, Grund den Grill wieder anzuheizen :)
    Liebs Grüessli nach Italien
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Happ, und weg! Kann man so einer mundgerechten Verführung widerstehen? Und will man das? NEIN!

    AntwortenLöschen
  4. @ Micha, du siehst das genau richtig.
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  5. Mit solchen Leckereien kriegt mich jeder rum ;) Mach ich mir sogar manchmal mit Parmesan... Vielen Dank für deinen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irene
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Das muss ich mir merken. So fein!
    Eine sonnige Woche wünscht Dir
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. @ Alex, bitte gern geschehen, ist ja auch ein tolles Thema :)

    @ Yvonne, danke das wünsche ich dir auch!

    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen