24. Oktober 2011

Widmatts Salatsauce oder die Hausmann Sauce


Salatsauce ist bei uns eigentlich Dauerthema. Ich fand meine immer mässig fein und war sehr froh, wenn ich auf den Shaker im Kühlschrank zurückgreifen konnte, den mein Lieblingsmann jeweils gefüllt hat. Dann gab es eine Zeit wo unsere Grosse und der kleine Mann mit kleiner Begeisterung grüner Salat assen, jedoch fanden die beiden Mamis Sauce am allerbesten. Nun nach 2 Wochen Salat in Italien, mit dem am Tisch gemixten Dressig aus Olivenöl, Rotweinessig und Salz war die Lust nach unserem Salat gross. So steht nun wiederum der Shaker im Kühlschrank wo ich jederzeit in Kürze eine Schüssel Salat zubereiten kann. Die Sauce schmeckt herrlich zu den Wintersalaten wie Endivien und Zuckerhut. Besonders fein finde ich diese beiden Salate wenn sie mit Grapefruit oder Orangenfilets zubereitet werden.....

Zutaten für 500 ml:

  • 250 ml Wasser
  • 1.5 EL Gemüsebouillonextrakt
  • 50 ml Rapsöl kaltgepresst
  • 25 ml Aceto Balsamico
  • 3 EL Senf mild
  • 6 EL Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup


Zubereitung:



Im handwarmen Wasser die Bouillon auflösen und danach alle Zutaten zugeben und gut mixen.


E Guete
irene



Bilderklärung:

Das erste Bild mit dem Eisberg, Eichblatt Salat rot und grün und Bataviasalat, sowie den Rüebli stammt vom 8. Mai 2011 den habe ich gerüstet für den Slow Up Solothurn- Buechibärg

Das zweite Bild stammt vom März, nebst dem Salat hat es ein Randenpreussen, ein Taleggiocrotini und ein Tomatencrostini.


Kommentare:

  1. Leckere Salatsoße, und eine gute Anregung. Sieht auf dem Foto prima aus.

    AntwortenLöschen