10. Oktober 2011

Koteletts mit Eierschwämmlisauce


Ein Teil meiner Familie mag Fleisch vom Knochen. So mache ich ihnen eine Freude und bereite ab und zu ein Kotelett oder ein ganzes Poulet zu. So viele ganze Poulets vom Grill wie diesen Sommer hatten wir noch nie. Nun standen wiedereinmal Koteletts auf dem Programm. Beim einkaufen sah ich noch ein Körbchen Eierschwämmchen und habe die auch mit heim gebracht. Wie erst vor kurzem diskutiert wurde, habe ich die Pilze vor dem waschen auch bemehlt. Funktioniert einwandfrei, doch meins sind die Pilze nach wie vor nicht. Jedoch hatte ich eine glückliche Familie am Tisch, der Lieblingsmann kam schon zum Haus rein und fragte was hier so fein duftet.....

Zutaten:

  • 4 Koteletts
  • 400 Gramm Eierschwämmli
  • 80 Gramm Greiezerkäse oder Racelettekäse
  • 1.5 dl Bier
  • 2 EL grobkörnigen Senf
  • 250 Gramm Cràme Fraîche
  • Bratbutter
  • Olivenöl



Zubereitung:
Die Koteletts mit einem Esslöffel Senf einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen.



Eierschwämmli putzen, rüsten und wenn nötig klein schneiden. In etwas Olivenöl die Pilze weich dünsten und beiseite stellen. Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Darin die Koteletts scharf anbraten und herausheben und auf einen Teller legen. 



Auf jedes Stück Fleisch eine Käsescheibe legen und die Erierschwämmli über dem ganzen verteilen. Nun die Koteletts für 15-20 Minuten in den 180 Grad heissen Ofen. Währendessen den Bratensatz mit dem Bier auflösen, einen Esslöffel Senf einrühren und die Crème Fraîche zuegeben, köcherln lassen bis die Sauce eindickt. Das Fleisch mit der Sauce serviern. 



E Guete
Irene










Kommentare:

  1. Genau das war u fein! Zur Zeit geniessen wir die Toskanische Küche, die schmeckt hervorraged.
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen