23. April 2011

Osterchrömli





Bei uns ist die Vorfreude auf Ostern gross. Oder doch eher  auf den Osterhasen?Wohl etwas von beidem. Auch wissen die Mädchen auch wesshalb wir Ostern feiern oder zumindest Ostern etwas spezielles ist. Wir brunchen traditionell am Ostersonntag gemütlich mit der Familie und so haben wir noch eine passende Tischdekoration gebacken.


Der Teig für diese Chrömli war schon einen Moment im Kühlschrank, doch das Wetter war einfach zu schön als das die Kinder Lust hatten drinnen zu chrömelen. Nun musste das Osterchrömliprojekt in Angriff genommen werden, ansonsten hätten wir dann schon für Weihnachten vorproduzieren können ;) Die Grosse und ich haben zusammen ausgestochen, gebacken, Fondant geknetet und gerollt und diese hübschen Osterchrömli gebacken. Die Idee habe ich auf der Facebooksite von Betty Bossi  (klick) gesehen und etwas angepasst, da ich von den Torten noch viele kleine Resten von Rollfondant übrig habe. Diejenigen zum verschenken haben wir in kleine Säckli eingepackt und mit dem bunten Bändern zugeschnürt. Die ersten wurden gestern zu der Karfreitag Einladung mitgenommen und verschenkt.

Zutaten:


  • 250 Gramm Butter weich
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Limette
  • 3 Eier
  • 500 Gramm Mehl
  • Holzspiesschen
  • Fondant in verschiedenen Farben
  • Zuckerperlen
  • Zuckerleim oder Puderzuckerglasur
  • Lebensmittelfarbstift


Zubereitung:

Die Butter weich rühren und den Zucker zugeben. Mit der Küchenmaschine rühren bis sich kleine Spitzchen bilden. Die Eier zugeben und schaumig rühren nun das Mehl und der Abrieb der Limette dazu geben und zu einem Teig zusammenfügen. Mindestens 1 Stunde zugedeckt kühlstellen. Die Holzspiesschen in Wasser einlegen so verbrennen sie nicht beim backen.



Den Teig in Portionen 7cm dick auswallen und Guetzli ausstechen und vorsichtig je ein Holzspiesschen reinstecken.



Auf ein, mit Backpapier belegtes Blech legen und für 8 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. 



Mit den selben Förmchen aus dem etwas 2 mm dünn ausgewallten Fondant nochmals die gleichen Figuren ausstechen 



und diese mit Zuckerleim auf die Chrömli kleben. Wenn die Chrömli noch heiss sind kann man den Fondant auch einfach etwas andrücken und er klebt ohne zusätzlichen Kleber. Wer keinen Zuckerleim herstellen möchte kann das auch gut mit Puderzuckerglasur machen.





 Mit Zuckerperlen und Lebensmittelfarbstift dekorieren. 





Viel Spass beim backen, dekorieren und verschenken
Irene


Kommentare:

  1. Jööööö, das sind die tollsten Oster-Chrömli, die ich je gesehen habe. Wunderschöne Blüemli, und die Hasen sind allerliebst! Fast zu schade zum Essen...
    Liebe Grüsse an die kreativen Kids!
    Ich wünsche euch allen von Herzen ganz schöne, frohe und gemütliche Ostern.
    Alles Liebe,
    Alexandra (und Rasselbande)

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir liebe Alexandra, euch morgen auch ein gemütliches Osterfest.

    AntwortenLöschen
  3. Ach schön! :-)

    Mir geht's ja wie Jutta Schnuppschnüss, ich finde die kleinen Händchen, die da backen und dekorieren, so süß fotografiert - das bringt Leben rein. Und Eure Chrömli (neues Wort für mich) sind wirklich die schönsten, die es gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir liebe Barbara :)
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen toll aus, das muss ich mir merken!

    Danke fürs Zeigen!!

    AntwortenLöschen
  6. Danke dir Renata :)
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen