25. Mai 2012

Speck Höpfli




Am Mittwoch habe ich euch ja die Schnittlauchgipfeli vorgestellt. Der vegetarische Komponent des kleinen Apéros am Geburtstagsnachholfest meines Neffen. Diese Höpfli waren die Fleischvariante. Das Rezept ist aus der Rezeptbroschüre die es zu den Gugelhöpfli *petit* dazugegeben hat. In dieser beliebten Betty Bossi Form habe ich die Basilikumhöpfli bereits gebacken. Die Grösser der Höpfli überzeugt immer wieder, für etwas Kleines zum Apéro, für einen Kinderzvieri oder etwas Süsses zum Kaffee. Zudem sehen sie auch hübsch aus. Im Rezept sind gleichviel Cranberrys wie Speckwürfeli enthalten und diese werden beim nächsten Mal reduziert. Uns waren die Höpfli einfach etwas zu süss.




Zutaten:

  • 50 Gramm Speckwürfeli
  • 50 Gramm getrocknete Cranberrys
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 180 Gramm Nature Joghurt
  • 1 Ei


Zubereitung:



Die Speckwürfeli und die Cranberrys ganz klein würfeln oder hacken. Beides in eine Schüssel geben und das Mehl, die Trockenhefe, das Salz und etwas Pfeffer dazugeben. Alles gut vermischen. Nun das Joghurt und das Ei dazugeben und mit dem Knethacken gut verkneten. Mithilfe eines Spritzsackes die Masse in die Höpfliform geben. Das Beste Ergebnis gibt es, wenn die Masse bis zu 2/3 in die Vertiefungen gespritzt werden. Nun zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen. Die Höpfli während 20 Minuten bei 200 Grad backen, rausholen und kurz stehen lassen. Nun können die Höpfli problemlos aus der Form gedrückt werden und auf einem Kuchengitter vollständig ausgekühlt werden.



e Guete

irene

Kommentare:

  1. Mit einem Haps sind die im Mund .... die sehen so lecker aus, da muss man zugreifen .

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den augen- und gaumenschmaus und für deine arbeit! Ds mami von deinem neffen ;-)

    AntwortenLöschen