15. Februar 2012

Sellerie- Ravioli in Grün


Sellerie wird bei uns vor allem in der Gemüsesuppe gegessen. Da verwende ich vorwiegend Knollensellerie, Stangensellerie essen die Kinder praktisch gar nicht. Oder wenn muss er schon sehr gut versteckt sein. Da ich aber nicht wirklich Fan bin von Gemüse zu verstecken und ihnen so unterzujubeln, esse ich den Stangensellerie. In Form von roh zum Dippen oder wie wir in den Skiferien aufgetischt bekamen, mit Fenchel als Salat, ergänzt mit Ananas. Als ich bei Simone auf ihrem Blog Pi mal Butter diese grünen Sellerie Ravioli gesehen habe, fand ich das einen Versuch wert. Der Versuch ob es meiner Familie schmeckt. Die frische Pasta wird hier überaus gerne gegessen. Da es frische Pasta hier nur ab und zu gibt, vor allem weil es mit viel Arbeit verbunden ist. Die Füllung war super fein, die beiden kleineren fanden sie etwas scharf, da dürfte es beim nächsten Mal nur einen Hauch Chili haben oder am besten nur etwas Paprikapulver. Bei uns fielen die Ravioli grösser als aus bei Simone, weil ich seit Ewig so eine grosse Ravioli- Halbmondpress hier liegen habe und die nun endlich getestet werden wollte. Sehr zu empfehlen!




 

Zutaten (reicht für 6 Portionen als Hauptgang) 

  • 600 Gramm Pastamehl Type 00
  • 2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 80 Gramm Wasser
  • 50 Gramm Tiefkühlspinat
  • 1 große Sellerieknolle hier ca. 700 Gramm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 1/2 EL frische Thymianblättchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl/ Knoblauchöl
  • 1 EL frische Thymianblättchen
  • 4 EL Butter
  • Parmesan/Sbrinz




Zubereitung:


Den Spinat fein pürieren, das habe ich mit dem Purierstab getan und das die 80 Gramm Wasser für den Pastateig dazugegeben. Das Mehl, ein Teelöffel Salz, das Spinatwasser und 2 Eier zu einem glatten Teig kenten.Ich lasse meinen Pastateig mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. 




Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Olivenöl oder Knoblauchöl in einer Pfanne erhitzen und den Sellerie zusammen mit ½ EL Thymian und etwas Salz und Pfeffer leicht braun anbraten. Auf mittlere Hitze reduzieren, Knoblauch und Chiliflocken hinzufügen und 3-4 min weiterbraten. 1/2 dl Wasser dazu geben und bei geschlossenem Deckel 20-25 min weich garen. Deckel öffnen und unter Rühren das restliche Wasser verdampfen lassen. Den Sellerie in ein schmales hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen.



Nun mit der Pastamaschine den Teig auf dünnster Stufe ausrollen. Wer keine Maschine besitzt kann auch eine geeignete Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig von Hand ganz dünn ausrollen. Mit den Pastateigbahnen passende Rechtecke schneiden um in die Ravioli Press zu geben. Pro Ravioli habe ich einen Espressolöffel Selleriepüree dazugegeben. Den Rand mit etwas Wasser einpinseln und beim Zusammenpressen schauen das die meiste Luft rausgedrückt wird.


Die Nudeln in siedendem Salzwasser, portionenweise ca. 3-4 min kochen. Auf einer Platte im Backofen warm halten bis alle Ravioli gekocht sind. In einer Pfanne Butter schmelzen, Thymian hinzufügen und erhitzen. Die gekochten Ravioli in der Thymianbutter schwenken und mit frischem Parmesan oder Sbrinz servieren. 




e Guete
irene

Kommentare:

  1. Schade das mir Sellerie die Luft abstellt, sonst wäre das ein Rz für mich, weisste was wird einfach Petersilienwurzel eingearbeitet ,O)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Kerstin das wird auch bestens passen :)
    Grüessli
    irene

    AntwortenLöschen
  3. Schön schaun se aus deine Raviolis! Du kannst übrigens mit der Rückseite deiner Raviolipresse passende Kreise ausstechen, die du dann anstelle deiner Quadrate verwendest. Dann musst du sie später nicht zurecht schneiden. Ich verwende die Presse auch manchmal. Die gibt es sogar in verschiedenen Größen. Auch für Empanadas oder Apfeltaschen zu gebrauchen ;-)! Grüßle

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Simone das ist ein guter Hinweis, wusste ich nicht :) Soweit ich weiss war das damals die einzige Gröss, ist aber eben schon etwas her.....
    Liebs Grüessli
    irene

    AntwortenLöschen