8. Februar 2012

Satay mit Popcorn



Die Kinder bekamen schon grosse Augen als ich erzählte was es zum Essen geben soll. Wobei keines wusste was ein Satay ist, aber schon nur Popcorn und sie wollen es haben. Noch besser kam als ich zum Zvieri Popcorn auftischte, da ich nicht alle brauchte. Für die Spiesse braucht es etwas Vorbereitungszeit, die lässt sich aber auch gut etwas früher erledigen und dann die Spiesse im Kühlschrank aufbewahren. Anstelle des Akazienhonigs nahm ich den flüssigen Schweizer Waldhonig den ich hier habe, da würde ich beim nächsten Mal sicher Akazienhonig oder Blütenhonig verwenden. Der Waldhonig ist vom Geschmack her etwas zu heftig. Anstelle Popcorn würde sich sicher auch Sesam, oder schwarzer Sesam gut machen. Dann hätte ich aber mein Bonus bei den Kinderchen nicht...... Geschmeckt hat es aber toll. Ist auch vorgemerkt für den Grill. Die Idee stammt von Betty Bossi, unter der Rubrik Produkt im Trend, waren im Januar Popcorn im Fokus.


Zutaten:


  • 20 Gramm gesalzenes Popcorn
  • 4 Pouletbrüstli je ca. 150 g
  • ¾ TL Salz
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 12 Holzspiesschen
  • Bratbutter zum Braten
  • 3 EL Akazienhonig




Zubereitung:



Die Popcorn im Cutter fein mahlen und auf einen flachen Teller geben. Beiseite stellen. 

 

Die Pouletbrüstli der Länge nach in drei Teile schneiden, mit einem Fleischhammer dünn klopfen. Ich hatte grosse Pouletbrüstli, so dass ich die geklopften Streifen der Länge nach halbiert habe. 



Mit dem Salz und dem Cayenne Pfeffer würzen und wellenartig auf die Holzspiesschen stecken. Bratbutter erhitzen und Portionenweise, auf guter Mittelhitze, je ca. 3-4 Minuten rundherum anbraten und warm stellen. In derselben Pfanne den Honig erwärmen und darin die Satay Spiesschen drehen, anschliessend im Popcorn drehen und servieren.




e Guete
irene





















  

Kommentare:

  1. Hey das hört sich sehr lecker an und passt bestimmt super zu Blattsalaten.
    Das muss ich unbedingt ausprobieren. =)

    AntwortenLöschen
  2. @hannesP jawohl das passt bestens! Viel Spass beim genießen.
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen