8. Dezember 2010

Überbackener Blumenkohl mit Taleggio-Sauce

Bei einigen Foodblogger wurde bereits aus dem Kochbuch " La cucina verde" nachgekocht oder gar eine Rezension geschrieben (klick). Es ist ein Buch über die schönsten Italienischen Gemüsegerichte. Ich habe bereits den Zwiebelconfit (klick) gekocht und mir das Buch auch gekauft. Es hat viele ganz vielersprechende Rezepte drin und nun wurde das erste Gemüsegericht gekocht, und wir wurden nicht enttäuscht. Es hat herrlich geschmeckt. Als Gemüsebeilage habe ich es serviert.

Zutaten:


  • 600 Gramm Blumenkohl
  • 100 Gramm Taleggio
  • 100 Gramm Rahm/Sahne
  • 2 EL gehackte glatte Petersilie
  • 2 EL geröstete Pinienkernen
  • Salz und schwarzer Pfeffer


Zubereitung:



Blumenkohl vom Strunk entfernen und die ausgelösten Rosetten in reichlich Salzwasser so lange garen bis sie fast gar sind. Ich habe das wie gewohnt im Steamer gemacht bei 100° 18 Minuten. Inzwischen den entrindeten und in Würfel geschnittenen Taleggio mit die Sahne in einer Pfanne bei niedriger Temperatur schmelzen, mit Pfeffer würzen.



 Blumenkohl in eine Auflaufform geben und mit de Käse-Sahne-Sauce bedecken und bei 180° ca 15 Minuten goldbraun backen.



 Zum Schluss mit der Petersilie und den Pinienkernen bestreuen und servieren.



E Guete 

Kommentare:

  1. Mmmmh, das sieht richtig saftig und lecker aus.
    Meinst Du, das geht beispielsweise auch mit Romanesco oder Broccoli? (denn Blumenkohl ist nicht gerade meine Leibspeise...)
    Einen schönen Tag und alles Liebe,

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Sali Alexandra
    JA das geht sicher, Broccoli hat ja nicht einen stärkeren Eigengeschmack als Blumenkohl, ich würde das aufjedenfall versuchen :)
    E Guete
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. imponierend finde ich, wie einfach die Rezepte sind.

    AntwortenLöschen
  4. Hab dieses Gericht auch schon nachgekocht und fand es total lecker und so einfach :o)

    Viele Grüße Alice

    AntwortenLöschen
  5. ... ich liebe Taleggio - muss ich unbedingt nachkochen! Grüßle.

    AntwortenLöschen
  6. @Lamiacucina, ja das macht Spass und ist somit für mich sehr Alltagstauglich.

    @Alice, uns hat es auch toll geschmeckt. Hast du schon weitere Rezepte probiert?

    @Mela, dann unbedingt! Ich finde Taleggio auch sehr fein im Risotto und auf der Pizza, jedoch einfach so auf Brot mag ich ihn weniger.

    AntwortenLöschen