22. Dezember 2010

Espresso Chrömli


Diese Chrömli sind auch jährlich ein Genuss, mit dem Geschmack nach Kaffee und den Nougatstückli der Toblerone und den Mandelstiften ein herrliches Chrömli. Zudem mag ich diese besonders, da sie nicht ausgestochen werden müssen. Einfach Kugeln rollen und fertig! Der Elch ist ein Geschenkanhänger von WordSchmid (klick), es lohnt sich da mal vorbei zu schauen, da hat es tolle Texte und herrliche Fotos.



Zutaten:

  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker 
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Espresso-Instant-Kaffeepulver
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 1Ei
  • 75 Gramm Toblerone-Zartbitter-Schokolade, fein gehackt
  • 50 Gramm Mandelstifte, geröstet und gehackt 
  • 150 Gramm  Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver 
  • 1 Beutel Schokoladenglasur dunkel

Zubereitung:




Die Butter in einer Schüssel weich rühren, den Zucker, den Vanillezucker, das Salz, das Kaffeepulver, das Kakaopulver und das Ei beigeben und rühren bis die Masse heller ist.


 
Die gerösteten und gehackten Mandelstifte und die gehackten Toblerone Stückli beigeben.Das Mehl und das Backpulver mischen, beigeben und zu einem Teig zusammenfügen. 



Nun baumnussgrosse Kugeln formen und mit genügend Abstand auf ein Blech legen. 15 Minuten kühlstellen und dann bei 180° ca 10 Minuten backen. Die Kugeln zerlaufen etwas beim backen. 



Wenn die Chrömli kalt sind die Schokoladenglasur gemäss Packungsbeilage flüssig machen und die Chrömli damit dekorieren. E Guete



Quelle:





Kommentare:

  1. Mmmmh, die sehen sooooo lecker aus!!!
    Ich glaube, ich habe ziemlich alles dafür im Haus... dann kann es ja gleich los gehen!
    :-)

    Herzliche Grüsse und alles Liebe,

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. :) ich mag die wirklich sehr gerne, den kleinen hat es aber zu sehr Kaffeegeschmack, die Grosse mag sie wiederum :) Viel Spass beim backen, liebs Grüssli zurück

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber toll aus!
    Dir und deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2011!

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir Petra, ich wünsche dir und deiner Familie auch alles Liebe und viel Gesundheit für das neue Jahr.
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen