8. April 2012

Frohe Ostern, Rüeblikuchen


Wieder einmal verging die Zeit sehr schnell und schon ist Ostern! Wir hatten letzte Woche, bis zum Grün- Donnerstag noch Schule, Kindergarten und Spielgruppe. Nun haben die Kinder Ferien. Am Karfreitag sind wir traditionsgemäss, bei der Verwandtschaft meines Lieblingsmannes eingeladen. Üblicherweise bringe ich da ein Dessert mit, gerne wird ein Cake oder ähnliches geschätzt. Dieses Jahr durfte ich den Gastgebern mit einer Rübelitorte eine Freude bereiten. Mein Rezept der Rübelitorte, dass ich nun seit Jahren immer mal wieder backe, stammt aus dem Betty Bossi Buch *Kuchen, Cakes und Torten* Da wird es als Cake gebacken, geht aber genauso gut in einer 24er Springform. Die Rüeblideko ist aus Fondant geformt und auf den Zuckerguss gelegt. Wie es die Rüeblitorten/Cakes so an sich haben, ist es optimal wenn sie etwa 2 Tage durchziehen können, sie schmecken aromatischer und saftiger als am Backtag.



Ich wünsche euch und euren Lieben einen genussvollen Ostersonntag mit gemütlichem Beisammensein.





 
Zutaten:

  • 350 Gramm Mehl
  • 1 Päckli Backpulver
  • 300 Gramm Rohrzucker
  • 2 TL Zimt
  • 3/4 TL Kardamom
  • 2 Msp Nelkenpulver
  • 1 Prise
  • Salz
  • 250 Gramm Rüebli
  • 1 Zitrone
  • 250 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 4 Eier
  • 200 Gramm Butter
  • Fondant in grün und orange
  • 150 Gramm Puderzucker

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Butter schmelzen und auskühlen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, den Zucker und die Gewürze dazugeben. Die Rübeli rüsten und an einer Raffel fein reiben, dazugeben. Von der Zitrone den Abrieb und den Saft dazugeben. Die ganze Masse mit den Mandeln gut mischen. Die Eier mit einer Gabel verklopfen und mit der ausgekühlten Butter zu der Masse geben. Alles gut verrühren und in die Form geben. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen während ca. 65 Minuten backen, bis er oben goldbraun ist. Auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen. Aus Fondant Rüebli formen oder gekaufte Marzipanrübeli verwenden. Den Puderzucker mit wenig Wasser vermengen, das eine dickflüssige Glasur entsteht. Die Torte damit überziehen und die Rüebli auf die, noch feuchte Glasur legen.

e Guete
 irene

Kommentare:

  1. ICH WÜNSCHE DIR & DEINER FAMILIE
    ... EIN SCHÖNES OSTERFEST
    UND VIEL SPASS BEI DER OSTEREIERSUCHE !

    LIEBE GRÜßE
    KERSTIN

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee die Rübli in der Mitte so rein zu stecken, das merke ich mir für den nächsten Rüblikuchen! ;)
    LG
    Kate

    AntwortenLöschen
  3. @ Kate, die sind nicht reingesteckt, sondern nur so modelliert ;) da sie aus Zuckerteig sind und daher relativ weich, hätte das nicht geklappt mit reinstecken. Du kannst aber etwa 10 Minuten vor Backende, Marzipanrüebli in den Cake/Torte stecken, das sollte gehen.
    Grüessli
    irene

    AntwortenLöschen