4. September 2011

Nektarinen-Keks- Trifle


Für einmal habe ich ein Dessert nur für uns 5 gemacht. Normalerweise gibt es Dessert wenn wir Besuch haben oder auf Besuch gehen, jedoch selten für uns alleine. Dann gibt es ein Glace am Stengel oder Früchte :) Im Kochbuch Rezepte aus dem Obstgarten, finden sich haufenweise gluschtige Rezepte. Nebst den Süssspeisen habt es auch viele herzhafte Rezepte. Geschichtet wird die Trifle auf Biscuits, dazu braucht es eine Vanillesauce die ich bei einem nächsten Mal durch die Vanillecreme ersetzen werde die ich üblicherweise zubereite. Haselnüsse werden im Rezept verlangt, die hatte ich jedoch nicht zur Hand und dafür Mandelblättchen genommen. Für die Kinder habe ich die Nektarinen einfach in etwas Zucker mariniert, der Rum gab es für meinen Lieblingsmann und mich. Arthurs Tochter sucht in diesem Blog- Event Monat rezepte mit N. Da dieses Rezept ohne backen auskommt würde das doch passen? Somit reiche ich das noch ein für den Blog Event *N* der durch Astrid vom Arthurs Tochter kocht Blog auf Zorras Kochtopf Blog durchgeführt wird.

Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)



Das ist mein Beitrag für 




Zutaten:
  • 3 Nektarinen
  • 20 Gramm Zucker
  • 1 TL weisser Rum
  • 40 Gramm Mandelblättchen
  • 2 dl Rahm
  • 8 Butterchrömli (Butterkekse)
  • 5 dl Milch
  • 1 Vanilleschote/1 TL Vanillemark
  • 4 Eigelb
  • 40 Gramm Zucker



Zubereitung:

Für die Vanillesauce die Milch mit der aufgeschlitzten Vanilleschote oder dem Teelöffel Vanillemark aufkochen. Vom Herd ziehen und für 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Die Eigelb mit den 40 Gramm Zucker aufschlagen bis die Masse hellgelb und cremig ist.Die Vanillemilch unterrühren und das Ganze bei schwacher Hitze ca 10 Minute unter ständigem rühren erhitzen. Jedoch darf sie nicht kochen und sie sollte eindicken. In eine Schüssel füllen und zwei Minuten weiterschlagen das sie etwas abkühlen kann. Nun werden die Nektarinen gewaschen, entsteint und fein gewürfelt. Das Fruchtfleisch mit den 20 Gramm Zucker bestreuen und den Rum darüber träufeln. Nun werden die Mandelblättchen ohne Fett in einerPfanne geröstet und der Rahm steif geschlagen. Nun werden die Chrömli auf 4 Gläser verteilt und dabei grob zerkrümelt.  Nun die Vanillesauce verteilen und darauf die Nektarinenwürfel geben. Als Abschluss kommt der geschlagene Rahm oben drauf. Nun kann die Trifel bis zum servieren in den Kühlschrank gestellt werden. Vor dem servieren die Mandelblättchen auf dem Rahm verteilen.



E Guete
Irene

Kommentare:

  1. njam njam, das gseht ja superlecker uus!!!!! häsch no eis voorig?!? :-)
    tanke fürs rezept, da mueni umbedingt aumoll uusprobiere!!!
    liebe gruess christina

    AntwortenLöschen
  2. Liebi Christina, die sind alle weg ;-) lass es mich wissen wie sie dir geschmeckt hat die Trifle :-)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irene,
    das passt! :)
    Und vor allem muss ich nicht backen, *schweißvonderstirnwisch*
    Vielen Dank für Deine Teilnahme am Event!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, guter Artikel zum Thema Nektarinen-Keks- Trifle. ich kannte diese Rezept noch nicht und war sehr begeistert davon! Werd mir das Dessert nach kochen.

    AntwortenLöschen
  5. @ Astrid, daran habe ich gedacht beim einstellen für den Event. Doch ich habe bei dir gerade kürzlich auch etwas gebackenes gesehen ;)

    @ Finanzbloggerin, viel Spass beim nachkochen.

    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  6. Ja wenn das nicht ein leeeeeckeres Trifl ist ... dann weis Ich es auch nicht mehr ... schade das schon alles aufgefuttert ist ... da hätte Ich auch nicht Nein gesagt ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. mmmh, ich liebe trifle, das erinnert mich auch immer an meine frühstücks-schichtmüslis ;-) lg Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ulli
    Ein Essen mit Erinnerung oder welches Erinnerungen weckt ist doch immer toll!
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen