21. September 2011

Cordon- Bleu- Braten


Für den Besuch meiner Schwester mit Familie habe ich mir diesen Niedergarbraten ausgesucht. Bei dem Metzger unseres Vertrauens bekam ich kein falsches Kalbsfilet, da er keine mehr hatte, die genügend gelagert worden sind. Das ist auch ein Grund weshalb wir dort einkaufen, da bekommen wir Qualitativ gutes Fleisch und stimmt sie nicht verkauft er es nicht. Der Grund für meine Auswahl für diesen Braten ist die Vorliebe meiner Schwester für Cordon- Bleu. Das nächste mal wird es auch wieder Cordon- Bleus geben, die ja hier in der Widmatt mein Lieblingsmann zubereitet. Der Braten hat uns gut geschmeckt, dochohne die Panade ist es geschmacklich halt nicht dasselbe. Das Rezept für den Braten kommt einmal mehr aus dem Betty Bossi Kochbuch *Niedergaren leicht gemacht*, daraus gab es hier ja schon das eine oder andere herrliche Stück, wie zB Kalbsnierstück mit Zitrone und Limette, Orientalisches Roastbeef, oder Rindshuft.

Zutaten:

  • 1 falsches Kalbsfilet (ca 600 Gramm)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bratbutter
  • 2 EL milden Senf
  • 4 Tranchen Schinken
  • 200 Gramm Greiezer rezent
  • Zahnstocher


Zubereitung:

Filet an der rechten Längsseite, auf ca 1.5 cm Höhe, waagrecht ein- , aber nicht ganz durchschneiden. Grosses Stück nach links klappen, wieder in ca 1.5 cm Höhe waagrecht ein-, aber nicht ganz durchschneiden. So weiterfahren bis das ganze Filet *ausgerollt* ist und ein Rechteck entsteht. Nun den milden Senf mit 1/4 Teelöffel Salz und etwas Pfeffer verrühren, die Fleischoberseite damit bestreichen. Die Schinkentranchen darauf legen, dabei rungsum ca 2 cm Rand freilassen. 



Den Käse, grob gerieben, darauf verteilen.. 







Nun wir der Braten von der Längsseite her satt aufgerollt und mit Zahnstocher fixiert. Den Ofen auf 80 Grad, mit einer Platte vorheizen. Der Braten wiederum mit ca 1/4 Teelöffel Salz und etwas Pfeffer würzen. Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren und das Fleisch rundherum ca 10 Minuten anbraten, erst wende, wenn sich eine Kruste gebildet hat. Den Braten mit dem Verschluss nach oben auf die vorgewärmte Platte legen. Fleischthermometer an der dicksten Stelle einstecken. Nun für etwas 1. 5 Stunden in der Mitte des Ofens garen bis eine Kerntemperatur von ca 60 Grad erreicht ist. Der Braten kann bei 60 Grad bis ca. eine Stunde warm gehalten werden. 



Es ist zu empfehlen mindestens 20 Minuten den Braten bei 60 Grad warm zu halten bevor er aufgeschnitten wird. Der Käse fliesst so weniger raus.





E Guete
Irene

Kommentare:

  1. Das ist ja eine gluschtige Idee, liebe Irene. Super geeignet, wenn es eine grosse Essrunde ist. Bei uns mag nur ich Cordon Bleu... weshalb es das ganz selten gibt. Aber jetzt habe ich so Appetit darauf, dass ich die Zutaten direkt auf den nächsten Einkaufszettel geschrieben habe. Mmmmh!
    Alles Liebe,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alexandra
    Na dann bleibt für dich ja mehr als genug wenn deine Männer nicht so Fan davon sind. Gibt doch Bescheid wenn du mal alleine unterwegs bis um Solothurn, dann lass ich uns von meinem Lieblingsmann Cordonbleu machen :))))

    Grüessli und ein schönes Wochenende
    Irene

    AntwortenLöschen