18. Juli 2012

Spinatauflauf mit Ricotta und Kirschtomaten



Auf der Suche nach einer Gemüsebeilage, entdeckte ich (wieder) diesen Spinatauflauf. Gemüse gibt es bei uns täglich, meistens in Form von Salat und gekocht. Doch braucht es für mich, wie regelmässige LeserInnen wissen, immer mal wieder was Neues. Da bei uns das Gemüse oft einfach aus dem Dampfgarer kommt, 2-5 Sorten je nach *Gluscht* meiner Familie und vorhanden sein. Dieser Spinatauflauf ist aus dem Kochbuch *Schnelle Küche mit Stil* von Donna  Hay. Das einzige das ich von ihr besitze (Stand heute ;) ). Ich habe für uns die halbe Menge zubereitet, da ich ihn als Beilage zu gegrilltem Fleisch und Salat serviert habe. Da im Rezept steht das er auch kühl gut gegessen werden kann, wird es ihn sicher bald wieder geben, den es wurde alles aufgegessen!





Zutaten:

  • 250 Gramm Tiefkühlspinat
  • 500 Gramm Ricotta
  • 3 Eier
  • 150 Gramm Kirschtomaten
  • 100 Gramm Gruyère
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung:





Den Spinat auftauen lassen. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Nun den Spinat gründlich ausdrücken, was am besten in einem Sieb funktioniert.



Den Spinat in eine Schüssel geben und den Ricotta, die Eier dazugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Die ganze Masse in eine Gratinform geben und die halbierten Kirschtomaten darauf verteilen. Den Käse reiben und ebenfalls darüber geben. Im vorgeheizten Ofen während 1 Stunde backen. Der Auflauf sollte fest und leicht braun sein. Er lässt sich warm aber auch kalt geniessen.



e Guete
irene

Kommentare:

  1. Liebe Zwergenprinzessin (welch hübscher Name:) )
    Willkommen auf dem Widmatt Blog und danke dir fürs Kompliment.
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  2. Sodele, nach dem Urlaub kommt jetzt das grosse Nachlesen meiner Lieblingsblogs. Und bei Dir werde ich doch grad fündig für eine leichte Mahlzeit - sehr gut. Dein Auflauf kommt mir grad recht. Ich glaub, mit einer Schüssel Salat dazu bin ich damit bestens bedient.

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen in der Schweiz wilde Henne :) Ich hab dich vermisst ;) Ja das nachlesen, das bereitet mir schon mühe ohne das ich weg war. ich lese zur zeit nach, wenn ich mit den Kindern in der Badi bin ;)
    Ja eine Schüssel Salat dazu und gut ist.
    E Guete & äs liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  4. Gesehen, gekocht, gegessen und für SEHR fein empfunden :D
    Wir werdens gerne au wieder einmal machen :D Danke fürs Rezept.
    Lg Corinne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Corinne
    Herzlichen Dank für dein Kommentar. Schön hat es euch auch gut geschmeckt! Ich habe bisher nur positive Rückmeldungen erhalten, meine kalt Testversion steht aber nach wie vor aus :)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen