8. November 2010

Bagel



Ein herrliche Brötchen Variante, eine Ergänzung für den Brunchtisch oder einfach für Zwischendurch. Meine ersten Bagels ass ich an den Festen die dazumal meine Freundin organisierte. Ihre Mutter hat so herrliche Bagels gebacken und sie mit verschiedenen Frischkäsesorten gefüllt. Noch heute finde ich sie herrlich zu Frischkäse oder gar gefüllt mit Lachs. Sogar meine kleinen Mitesser finden die Lochbrötchen toll, und das ich da verschiedene Zutaten obendrauf streue. Wie der Zufall es will, oder wie sie sich abgesprochen haben, findet jedes der Kinder ein anderes lecker, das eine nimmt Mohn, das zweite Sesam und das dritte gar nix oben drauf. Mir schmecken sie besser wenn es noch Mohn oder Sesam oder gar Leinsamen oben drauf hat. Sie lassen sich bestens einfrieren und bei Bedarf einzeln auftauen.

Zutaten:

  • 600 Gramm Mehl
  •  1/2 Würfel Hefe (21 Gramm)
  • 350 Gramm Wasser
  • 3/4 EL Salz
  • 1 EL Honig
  • 1 EL  Malzextrakt
  • 3 EL Öl 


  • 2 EL Honig für das Wasser
  • 1 Eiweiss
  • Mohn, Sesam, Leinsamen



Zubereitung:

Die Hefe im Zimmerwarmen Wasser auflösen und aus allen Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Abgedeckt etwa eine Stunde um das doppelte aufgehen lassen. Ich nehme dazu ein feuchtes Küchentuch. Nun knete ich den Teig nochmals zusammen und teile ihn in 10-14 Portionen. Für ein Buffet habe ich lieber etwas kleinere Bagels. Die Teigportionen zu runden Brötchen drehen.




 Mit dem Stiel einer Kochkelle ein Loch in die Mitte drücken und mit den Fingern etwas nacharbeiten.




 Nun in einer grossen weiten Pfanne Wasser mit den 2 EL Honig aufkochen, das Wasser sollte nicht zu sehr kochen, ca 80 °. Nun die Bagels darin baden und wenden, ich lasse sie pro Seite etwa 20 Sekunden. 




Herausnehmen und auf ein Bachblech mit Backtrennpapier legen und etwas antrocknen lassen. 




Die Bagels mit Eiwess bestreichen und nach belieben mit Mohn, Sesam oder Leinsamen bestreuen. Bei 210 ° ca 20 Minuten goldbraun backen.




E Guete



Kommentare:

  1. Mmmmmh! Ich liebe Bagels! Aber ich gestehe, dass ich sie bisher immer gekauft habe... Doch dieses Rezept probiere ich doch mal aus.
    Wie machst Du es, dass die Bagels in Form bleiben, wenn Du sie aus dem Wasserbad auf das Backblech nimmst? Nimmst Du eine Siebkelle oder so etwas?
    Einen schönen Wochenstart wünscht Dir
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. ja genau :) und nein meine bleiben auch nicht schön in Form.... leider. Aber da ists dann schnell zu Ende mit der Geduld....

    AntwortenLöschen
  3. für schöne Formen gibts das Blech von BB in welchem ich seit 2 Jahren endlich mal Apfelküechli machen will.

    AntwortenLöschen
  4. @Robert danke dir! ich habe das Blech zu Hause und gar nicht daran gedacht :) wird gleich getestet für Sonntag :)

    AntwortenLöschen
  5. Mhh die gsehnd mega lecker us und ich tuen absolut ned gern choche, aber da ich bagels über alles liebe und mers bi üs ja fasch ned überchunt, mussi das aso au mol nah bache... oder denn au dä maa :o)

    AntwortenLöschen