5. September 2012

Zucchini in Öl *Post aus meiner- WIDMATT- Küche*



Die Aprikosen- Florentiner habe ich euch ja am Montag vorgestellt. Doch ein Picknick besteht ja nicht nur, oder gerade vor allem aus herzhaften Zutaten. Bei der Planung war schnell klar das ein Aufstrich mit ins Päckli soll, die Artisckokencrème war auch schnell gefunden, da ich sie schon länger mit einem Zettelchen vorgemerkt habe. Nebst den Käse-Biscuit`s wo die Crème darauf gestrichen werden konnte, fehlte mir doch immer noch etwas herzhaft Gemüsiges. Im selben Buch wie die Aprikosen-Florentiner, von Betty Bossi *wunderbar haltbar*, steht dieses Rezept für die eingelegten Zucchini. Die Zucchini- Röllchen finde ich praktisch, einerseits sind sie in einem Glas gut zu transportieren und andererseits braucht es lediglich Holzstäbchen um sie aufzuspiessen und zu essen. Also ideal für ein Picknick. Die Zucchini werden mit einem Gemüsehobel in dünne Streifen geschnitten, meiner fabriziert dünnere als im Rezept angegeben, was eine kürzere Bratzeit zur Folge hat aber auch etwas weniger hübsche Röllchen. Dafür nehmen sie den Knoblauch Geschmack gut auf. Als Variante kann auch eine Mozzarellakügelchen, Fetawürfeli oder getrocknete Tomate in Öl aufgerollt werden. Die Haltbarkeit ist mit 2 Wochen im Kühlschrank angegeben.








Zutaten für 2 Gläser à 3 dl

  • 800 Gramm Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen 
  • ca. 2.5 dl Olivenöl
  • Olivenöl zum braten



Zubereitung:

Die Zucchini gut waschen und abtrocknen. Den Blüten- und Strunk Ansatz wegschneiden und der Länge nach, mit einem Gemüsehobel dünne Tranchen schneiden. Nun portionenweise in heissem Olivenöl braten, pro Seite ungefähr 1-2 Minuten. Herausnehmen und auf einer Platte etwas auskühlen lassen, satt aufrollen und in die Gläser schichten. Pro Glas einen Knoblauchzehen reinlegen und am Schluss mit Olivenöl auffüllen, so dass die Zucchinirollen bedeckt sind. Die Gläser verschliessen und 3 Tage durchziehen lassen. Am besten im Kühlschrank aufbewahren, doch vor dem Essen sollten sie Zimmertemperatur annehmen können.




e Guete
irene

Kommentare:

  1. Wenn die Röllchen doch gut mit Olivenöl bedeckt sind, sollten die doch länger als zwei Wochen haltbar sein. Ich bewahre in Öl eingelegte Gemüse und Pilze jedenfalls im dunklen, kühlen Keller bis im Frühjahr auf. Resp. bis dahin haben wird dann die Gläser mehr oder weniger leergefuttert. Wenn man sauber arbeitet, sollte da eigentlich nichts passieren. Angebrochene Gläser hingegen bewahre ich im Kühlschrank auf und gucke darauf, dass sie innerhalb von zwei Wochen gegessen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe wilde Henne
      Das sehe ich genauso, jedoch wurden bei uns noch keines der Gläser merklich älter als 2 Wochen und so habe ich einfach den Haltbarkeitshinweis aus dem Rezept übernommen.
      Liebs Grüess
      Irene

      Löschen
  2. Schöne Idee deine Röllchen, Ich würde sie noch pfeffern & salzen und zusammen mit Knobi und Kräutern de Provence einlegen. Die halten sich ganz problemlos 2-3 Monate, hab ich selbst schon ausprobiert.
    Ggf. im Backofen sterilisieren.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin
      Ja würzen kann man sie natürlich nach belieben.
      Liebs Grüessli
      irene

      Löschen