5. August 2010

Nachgebacken Kakao- Schnecken



Beim lesen verschiedener Foodblogs konnte man diese Kakaoschnecken nicht übersehen. Schon eine Weile lag das Rezept auf der Nachbackliste und nun war es soweit. Das älteste Kind weilt in den Ferien und die beiden kleineren fühlten sich geehrt gab es trotzdem ein Dessert nach dem Znacht :) Wie üblich hatte ich gross Unterstützung beim Hefeteig zubereiten und auch 4 kleine Naschhändchen während dessen der Teig in der Küche am gehen war. Ich habe das Rezept etwas angepasst. Ich verwende keine Eier im Hefeteig, meiner Meinung nach wird der Teig trockener durch die Zugabe von Ei/Eigelb. Ich habe immer Frischhefe vorrätig im Tiefkühlfach und arbeite damit lieber.


Zutaten

Hefeteig:

500 g Mehl

50 g flüssige Butter
1/2 Würfel (ca 20 gramm) Frischhefe
300 ml Milch
4 TL Zucker
1 Prise Salz

Füllung:
4 EL Puderzucker
2 EL Kakaopulver

Guss:
1.5 dl Milch
50 gramm Butter in Flocken/Scheibchen




Zubereitung:
Die Hefe in der handwarmen Milch auflösen und mit der flüssigen Butter, dem Zucker, des Salzes und dem Mehl zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. Um das Doppelte aufgehen lassen, was bei mir meistens 1 Stunde dauert. Den Teig rechteckig auswallen und  mit dem Puderzucker und dem Kakaopulver bestreuen. von der Längsseite her aufrollen und in Stücke schneiden. Die Schnecken in eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180° 15 Minuten backen, mit der Milch übergiessen und die Butter darauf verteilen und nochmals 15-20 Minute backen, so das keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.






Kommentare:

  1. Und? Wart Ihr auch so begeistert?

    Die sind so schön fluffig, wir haben uns vor ein paar Tagen erst wieder darüber unterhalten, als wir Kanelbullar gegessen haben und darüber sprachen, dass wir die Kakao-Schnecken auch schon lange wieder machen wollten.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara
    Ja geschmeckt haben sie, jedoch schmecken uns die Zimtschnecken noch etwas besser :) kommt jedoch auch darauf an zu welcher Mahlzeit, die Kakaoschnecken sind herrlich zum Frühstück und die Zimtschnecken ein typisches Dessert.

    AntwortenLöschen