3. Mai 2010

zu lecker.. Magenbrot



Von einer lieben Kollegin bekam ich folgendes Rezept, zu fein wird das Magenbrot und mein Schatz war hin und weg. Die Kinder haben die *Schoggimöckli* gern gegessen zum Dessert. Unbedingt nachbacken :)

Magenbrot selber machen
Für etwa 100 Stück:
• 500 g Ruchmehl
• 1 EL Backpulver
• 1 TL Zimt
• 2EL Schokoladepulver
• ½ TL Nelkenpulver
• 2 Prisen Salz
• 450 g Zucker
• 3 dl Wasser

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl, Backpulver und Gewürze in einer Schüssel mischen.
Zucker und Wasser zufügen und zu einem Teig verarbeiten. Diesen (ca. 1,5 cm dick) auf das
mit Backpapierbelegte, rechteckige Blech streichen. 20 Minuten backen, auskühlen lassen,
dann in 2 mal 4 cm Stücke schneiden.




Glasur
• 100 g Kochschokolade
• 20 g Butter
• 1 dl Wasser
• 2 EL Schokoladepulver
• 300 g Puderzucker

Schokolade mit Butter und Wasser bei mässiger Hitze in einer Pfanne schmelzen, vom Herd
nehmen, Schokoladepulver und Puderzucker zuführen und glatt rühren. Magenbrot in eine
grosse Schüssel geben und Glasur darüber giessen und mischen, bis alle Stücke gleichmässig
glasiert sind. Auf ein Gitter legen und trocknen lassen.
En Guete



.

Kommentare:

  1. Nach einem Rezept für Magenbrot habe ich immer schon gesucht - das klingt richtig gut. Ist vorgemerkt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank fürs Rezept. Das habe ich mir schon öfters vorgenommen, Magenbrot selberzumachen. Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffe, das selberzumachen.

    AntwortenLöschen